1999-2018: 19 Jahre Webdesign aus Hamburg

Barrierearmes Webdesign

Nicht nur für behinderte Menschen wichtig.

Barrierefreies / Barrierearmes Webdesign ist nicht nur für behinderte Menschen wichtig – auch Suchmaschinen müssen unbeschränkt auf die Seiteninhalte zugreifen können. Barrierefreies beziehungsweise Barrierearmes Webdesign setzt nur Techniken ein, die einen uneingeschränkten Zugang zu allen Informationen ermöglichen.

Vorteile einer barrierefreien / barrierearmen Website

Barrierearme Websites sind suchmaschinenfreundlich. Die Informationen auf Ihrer Website werden von den Suchmaschinen problemlos gefunden und in den Suchindex aufgenommen.

Barrierearme Websites signalisieren eine Grundhaltung: Sie zeigen, dass Ihnen jeder Besucher willkommen ist. Barrierearme Websites verwenden nur Techniken die keine Barrieren erzeugen und damit allen Menschen den Zugang zu den Informationen ermöglichen.

Wie Barrieren entstehen

Die meisten Barrieren entstehen durch gedankenlose Verwendung von teilweise durchaus sinnvollen Technologien. So sind zum Beispiel wichtige Informationen nur als Bildinhalt vorhanden. Navigationsmenüs werden rein JavaScript-basiert aufgebaut. Zur Strukturierung der Seiten werden unsichtbare Tabellen und transparente Bilder eingesetzt. Es werden ungünstige Farbkombinationen gewählt, die Menschen mit der verbreiteten Rot/Grün-Schwäche die Aufnahme der Informationen erschweren.

Barrieren abbauen

Ob es eine vollkommene Barrierefreiheit für jeden Benutzertyp geben kann, wird diskutiert. Mit Sicherheit können durch einen durchdachten Einsatz der bekannten Technologien die meisten Barrieren vermieden werden. So spreche ich lieber von barrierearm oder zugänglich.

  • Alle Informationen müssen als Text vorhanden sein.
  • JavaScript darf zur Gestaltung und Animation von Navigationselementen eingesetzt werden, nicht zur Navigation selbst.
  • Zur Strukturierung der Webseite wird HTML und zur Gestaltung CSS verwendet.
  • Durch sinnvolle Farbgebung und ausreichenden Kontrast können Probleme Fehlsichtiger vermieden werden.
  • Der Einsatz von Skiplinks und Sprungmarken erleichtern den Benutzern von Screenreadern oder Textbrowsern die Navigation.

Barrierearmut ist nicht teuer

Die Realisierung einer weitgehend barrierefreien Website in HTML und CSS ist nicht teurer als die einer herkömmlichen. Im Gegenteil: Durch den sinnvolleren Aufbau der Webseiten ist der Aufwand für Aktualisierung und Pflege deutlich geringer.

 

Auf dieser Seite:

Informationen über Barrierefreies / Barrierearmes Webdesign

Rufen Sie mich an, Telefon 040-608 892 77, vereinbaren Sie einen Rückruf, schreiben Sie eine E-Mail oder starten Sie Ihre Webdesign-Anfrage.

nach oben